Immer mehr Zuschauer in Deutschland sehen Super Bowl

Dienstag, 08. Februar 2011
Das Finale der NFL erzielte erneut Rekordquoten
Das Finale der NFL erzielte erneut Rekordquoten

In den USA ist der Super Bowl das Sportereignis des Jahres. Aber auch in Deutschland interessieren sich immer mehr Fans für das Finale der National Football League. Insgesamt 870.000 Zuschauer verfolgten das Spektakel in der Nacht auf Montag live im Ersten. Der Marktanteil erreichte 19,2 Prozent. Am stärksten vertreten war dabei die Zielgruppe der 20- bis 29-Jährigen: In dieser Altersgruppe saßen rund 300.000 Zuschauer trotz später Stunde vor den Fernsehgeräten. Wie aus einer Auswertung von Media Control hervorgeht, ist das Zuschauerinteresse am Super Bowl in Deutschland in den vergangenen Jahren aber generell stark gestiegen. 2009 verfolgten erst 340.000 Zuschauer das Endspiel, im vergangenen Jahr waren es bereits rund 550.000 Zuschauer.

In den USA brach das Finale der National Football League erneut den Rekord aus dem Vorjahr: Bis zu 111 Millionen Zuschauer fieberten beim Sieg der Green Bay Packers gegen Rekordmeister Pittsburgh Steelers mit. Im Vorjahr verfolgten 106,5 Millionen Zuschauer das Spiel. dh
Meist gelesen
stats