Ikea lädt Fans und Freunde in die Hej-Community ein

Montag, 01. Februar 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

IKEA Hej Frankfurt Deutschland


Seit heute ist die Ikea-Community Hej online. Der Auftritt ist unter dem Dach von www.ikea.de angesiedelt und wurde von Ogilvy in Frankfurt und der Ikea-Deutschlandzentrale in Wallau konzipiert und realisiert. "Wir wollen damit Menschen inspirieren und anregen, sich zum Thema Heimeinrichtung auszutauschen", erklärt Ikea-Marketingleiterin Claudia Willvonseder. Die Community-Mitglieder können sich eigene Räume mit ausgewählten Ikea-Möbeln und Dekorationsgegenständen einrichten und sich in zahlreichen Foren austauschen. Außerdem können eigene Bilder in Online-Fotobüchern hochgeladen werden. Eines der Highlights ist sicherlich die Greenbox-Tour durch ganz Deutschland, die es Ikea-Fans ermöglicht, sich filmen zu lassen, um später ganz real in seinem virtuellen Hej-Raum aufzutauchen. Wer die Gelegenheit verpasst, sich in der Greenbox filmen zu lassen, kann sich in der Community einen Avatar aussuchen und ihn mit seinem Konterfei versehen. Erstes Hej-Mitglied war übrigens Ikea-Testimonial Niels, der sich bereits seit einer Woche auf seinen "Umzug" vorbereitet hat und ab sofort sein virtuelles Leben unter dem Dach von www.ikea.de/hej fortsetzt.

In erster Linie richtet sich der komplett in Flash programmierte Auftritt an die 6,3 Millionen deutschen Ikea-Family-Mitglieder. Aber auch alle Nicht-Family-Mitglieder können in der Community einziehen und gehören damit automatisch zur Ikea-Familie. Die Microsite wird primär über die Ikea-Homepage und Online-Banner auf diversen zielgruppenaffinen Portalen beworben. Eine klassische Werbekampagne zur Einführung des neuen Social-Media-Angebots, das zunächst nur in Deutschland verfügbar ist, ist nicht geplant.  bu
Meist gelesen
stats