Idee "Talk to the Enemy" gewinnt Springers Wettbewerb Scoop

Donnerstag, 10. Juni 2010
Die beiden Gewinnerinnen mit dem blauen SCOOP-Flieger: Sabine Streich (links) und Katrin Eigendorf
Die beiden Gewinnerinnen mit dem blauen SCOOP-Flieger: Sabine Streich (links) und Katrin Eigendorf

Das Konzept von Katrin Eigendorf und Sabine Streich für eine Debatten-Plattform im Internet hat die Jury des Ideenwettbewerbs Scoop der Axel Springer Akademie überzeugt. Mit dem Projekt "Talk to the Enemy" haben sich die beiden Journalistinnen gegen 1200 Bewerber durchgesetzt. Die Plattform startet im August 2010 und wird ein Jahr in Betrieb sein. Eigendorf und Streich wollen junge Menschen als Videoblogger schulen, um Talk to the Enemy zu bestücken. Die jeweils fünf Protagonisten aus zwei verfeindeten Lagern sollen auf der Plattform ihre Lebenswelt aus der eigenen Perspektive schildern und dazu neben den gängigen Web-2.0-Features vor allem eigene Filme nutzen, die journalistischen Vorgaben folgen. So werden - hoffen Veranstalter und Macherinnen -werden Konflikte pointiert aufbereitet, argumentativ ausgetragen und von der Community diskutiert.

„Konflikte sind der Urstoff journalistischer Arbeit. Das Projekt hat uns überzeugt, weil es das Potenzial hat, eine neue Streitkultur zu entwickeln und so auch eine junge Zielgruppe anzusprechen", fasst Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie, das Urteil der Scoop-Jury zusammen.

Ziel der beiden Reporterinnen ist es, Gegensätze ungefiltert darzustellen, um die Nutzer zur Interaktion anzusporen. Eigendorf: "Die Themen, die provozieren sollen, lauten unter anderem ,Sind Soldaten Mörder?', ,Sind Umweltschützer gut?' und ,Was trennt die Parteien im Nahost-Konflikt?'".

Eigendorf, 47, arbeitete nach Journalistik-Studium und Volontariat als Reporterin für die ARD in Paris, war RTL-Korrespondentin in Moskau und ist seit 1999 Redakteurin im Ressort Außenpolitik des ZDF. Streich, 39, ist Journalistin, Dozentin sowie Beraterin für Videojournalismus. Sie hat in Frankfurt Soziologie sowie in Mainz Theater-, Film- und Medienwissenschaften studiert und absolvierte die Filmklasse an der Akademie für Bildende Künste in Mainz. Beide Gewinnerinnen haben bereits beim Projekt „RealTime Players" des ZDF Erfahrungen mit einer Online-Plattform gesammelt und daraus die Scoop-Idee weiterentwickelt. ems
Meist gelesen
stats