IVW-Quartalsauflagen: Bild bleibt unter 4 Millionen

Montag, 14. April 2003

Über 100.000 Käufer weniger als im Vorjahreszeitraum griffen im 1. Quartal 2003 zu "Bild", insgesamt liegt die Auflage jetzt bei 3,95 Millionen Exemplaren. Zwar gibt es gegenüber dem 4. Quartal 2002 ein minimales Plus, dennoch bleibt Deutschlands Kaufzeitung Nummer eins im zweiten Quartal hintereinander unter der 4-Millionen-Marke.

Steten Auflagenrückgang meldet die "Welt" mit minus 10,5 Prozent auf 209.137 Exemplare, die "Frankfurter Rundschau" rutscht im Vergleich zu I/2002 um 1,2 Prozent auf 185 865 Stück. Im Duell der Wirtschaftsblätter schafft das "Handelsblatt" gegenüber dem Vorjahresquartal ein Plus von 2,6 Prozent auf 144.912 Exemplare, während die "Financial Times Deutschland" noch einmal kräftig um 12,5 Prozent auf 90.443 Exemplare zulegen kann.he
Meist gelesen
stats