IVW: Onlineauftritte der Printtitel legen am stärksten zu

Montag, 11. Juni 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Onlineauftritt Printtitel RTL AOL Sat.1 Einbruch Spitzenreiter


Uneinheitliches Bild bei den IVW-Online-Zahlen für Mai: Starke Einbrüche stehen im General-Interest-Bereich deutlichen Steigerungen gegenüber. Spitzenreiter RTL.de büßt bei den Page-Impressions 13,9 Prozent ein und liegt nun mit rund 155 Millionen PI's und 41 Millionen Visits wie gehabt vor Coupe.de, AOL.de und Sat1.de. Federn lassen muss auch Pro Sieben Online (minus 32 Prozent). Kräftige Zuwachsraten dagegen für die Onlineauftritte einiger Printtitel: Bild.de legt bei den PI's um 19 Prozent zu und erobert damit Platz 5. Starkes Wachstum weisen auch Max.de (plus 37,4 Prozent) und Spiegel Online (plus 18,8 Prozent) auf.

Bei den Special-Interest-Titeln blieb im Spitzenfeld alles beim Alten: Heise Online verbucht bei den PI's ein Plus von 23 Prozent und liegt nun bei über 60 Millionen, während die Verfolger Onvista und Gastrixx-finanztreff.de 50,1 beziehungsweise 45,7 Millionen PI's aufweisen. Auf den weiteren Plätzen folgen Consors, Wallstreet Onlineund Sport 1.

Im Bereich der redaktionellen Fachinformationen der Medienbranche weist HORIZONT.NET rund 1,4 Millionen, W&V Online rund 1,1 Millionen, (jeweils ohne Newsletter) und Kress Online etwa 700.000 Page-Impressions auf.

Meist gelesen
stats