IVW-Online: RTL.de erobert Pole-Position zurück

Donnerstag, 08. August 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Deutschland Spitzenposition T-Online Sat.1 AOL Fußball-WM


Offenbar hat der Verlust der Spitzenposition unter Deutschlands General-Interest-Angeboten im Juni RTL.de doch ziemlich gewurmt: Die Kölner haben sich im Juli so richtig ins Zeug gelegt und mit einem Plus von fast 31 Prozent bei den Page-Impressions (PIs) und rund 5 Prozent bei den Visits die Pole-Position bei der IVW-Online-Messung wieder zurückerobert. Gegenüber den rund 306 Millionen PIs von RTL.de hatte Bild.T-Online.de diesmal das Nachsehen: Das Internetangebot der Boulevard-Zeitung verliert im Juli 4,5 Prozent bei den PIs (229 Millionen) und muss auch bei den Visits ein Minus von rund 8,5 Prozent hinnehmen.

Auch auf den weiteren Plätzen hat sich einiges getan: Spiegel Online rutscht mit leichten Verlusten und rund 110 Millionen PIs von Platz 3 auf den 5. Rang. Sat 1 Online und AOL Homepage können dagegen zulegen und sich nach vorne schieben. Sat 1 Online landet mit einem Plus von 36 Prozent bei den PIs (132 Millionen) auf dem 3. Platz; die AOL Homepage mit fast 13 Prozent mehr PIs (rund 116 Millionen) auf Rang 4.

Die Zahlen der Reise- und Wetter-Sites spiegeln klar die Urlaubszeit wider: So haben die drei Wetterinformations-Dienste Wetter Online, Wetter.com und Wetter.net jeweils deutlich zweistellig zugelegt. Die meisten Seitenaufrufe und Beuscher verzeichnet Wetter Online mit 63 Millionen PIs (plus 26 Prozent) und rund 8,4 Millionen Visits (plus 22,5 Prozent).

Die Rangliste der Reise-Websites führt nach wie vor L'tur Last Minute Online vor Falk und TUI.de an: Das Reiseportal sammelt im Juli rund 45 Millionen PIs (plus 78 Prozent) und rund 3,5 Millionen Visits (plus 61,8). Umgekehrt bekommen die Sport-Sites ganz deutlich das Sommerloch zwischen der Fußball-WM in Japan und Südkorea und der kommenden Bundesliga-Saison zu spüren: Sport 1 (43,7 Millionen PIs) und Kicker Online (17,8 Millionen PIs) verlieren jeweils rund zwei Drittel PIs. Dank Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat dagegen der Formel-1-Infodienst F1total.com mehr als ein Drittel zugelegt (3,5 Millionen PIs).
Meist gelesen
stats