IVW-Online: News-Sites legen im April deutlich zu

Freitag, 10. Mai 2002

Der April bringt den Online-Nachrichtensites satte Zuwächse. Ausschlaggebend dürfte dafür unter anderem das Massaker in Erfurth gewesen sein. So legt bei den General-Interest-Angeboten etwa das Web-Angebot von N-TV deutlich zu. Nach einer Steigerung der Page-Impressions um gut 20 Prozent landet die Site auf dem 8. Rang. Von dem Run auf News-Angebote profitieren auch Spiegel Online, das sich mit einem Plus von 7 Prozent für den 5. Platz qualifiziert sowie Focus Online. Das Online-Magazin verzeichnet eine Steigerung seiner Page-Impressions um 10 Prozent und landet nach AOL auf dem 6. Platz.

Die ständigen Champions der General-Interest-Liga sind vom Ansturm auf die News-Sites freilich nicht bedroht. RTL.de verliert zwar 4,6 Prozent seiner Page-Impressions, ist aber mit gut 251 Millionen Page-Impressions immer noch unangefochtener Spitzenreiter vor Bild.de (131 Millionen PI´s) und Sat1.de (107 Millionen PI´s). Bei den Zeitungsangeboten liegt Sueddeutsche.de nach einer Steigerung seiner Page-Impressions um 13 Prozent in Führung vor den Online-Ablegern der "Welt" und der "Rheinischen Post".

Bei den Fachmedien belegt der Tec-Channel mit mehr als 8 Millionen Page-Impressions den 1. Rang. Starke Zuwäche erzielt auch HORIZONT.NET. Das Angebot legt um 16 Prozent auf mehr als 1,7 Millionen Page-Impressions zu.
Meist gelesen
stats