IVW Online: MeinVZ überholt Bild.de

Montag, 09. November 2009
Bild.de rutscht hinter MeinVZ
Bild.de rutscht hinter MeinVZ
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vormonat Zuwachs MSN Yahoo! Inc. T-Online SZ Spiegel Online


Bild.de rutscht in den Top 10 Online-Angeboten ab. Trotz eines geringen Zuwachses von 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat muss die Springer-Website, die damit auf rund 108 Millionen Visits im Oktober kommt, MeinVZ vorbeiziehen lassen. Das Holtzbrinck-Netzwerk kann mit rund 7 Prozent stärker zulegen und zählt damit 114 Millionen Visits. Ansonsten sind die Top 10 unverändert. Rang 1 belegt nach wie vor das Contentangebot von T-Online mit über 407 Millionen Visits, gefolgt von MSN mit rund 273 Millionen Visits und Yahoo mit 206 Millionen Visits.

SWF
path: /news/media/3/IVW-Online-Oktober-2009.swf-21464.swf
title: IVW Online Oktober 2009.swf


Größere Veränderungen gibt es dagegen beim Blick auf die reinen Nachrichtensites. Hier avanciert Süddeutsche.de zum großen Gewinner. Um etwa zwei Millionen kann das Newsportal der "SZ" im Oktober zulegen. Mit aktuell über 25 Millionen Visits schafft das Online-Angebot damit den Sprung auf Rang 3. Weiterhin an der Spitze des Rankings liegen mit großem Abstand Spiegel Online mit rund 116 Millionen Visits und Bild.de mit 108 Millionen Visits auf Rang 2.

Unter den Vermarktern können sich die meisten über Zuwächse bei den Page Impressions freuen. IQ Digital Media legt um 4 Prozent zu und zählt damit 12,7 Milliarden PIs. Auch bei IP Deutschland (5,5 Milliarden PIs, plus 6 Prozent) und Interactive Media (5,4 Milliarden PIs, plus 9 Prozent) steigen die Klicks. Leichte Einbußen müssen dagegen Axel Springer und der Spiegel-Vermarkter Quality-Channel hinnehmen. Springer kommt mit einem Minus von 2 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 2,1 Milliarden PIs, Quality-Channel mit einem Rückgang von 5 Prozent auf 730 Millionen PIs. jm
Meist gelesen
stats