IVW-Online: Januar bringt deutliches Plus

Freitag, 08. Februar 2008
StudiVZ bleibt Spitzenreiter
StudiVZ bleibt Spitzenreiter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vormonat Zuwachs Tomorrow Focus T-Online Tui Holtzbrinck


Im Januar haben die in der IVW Online gemeldeten Angebote bei den Page Impressions (PI) einen Zuwachs von 18,3 Prozent gegenüber dem Vormonat erreicht. Der Beginn der Reiseplanung für den diesjährigen Sommerurlaub lässt dabei die Reiseportale sehr gut abschneiden. Das zu Tomorrow Focus gehörende Holidaycheck macht ein Plus von 124 Prozent gegenüber dem Vormonat (auf 198 Millionen PI), Ab-in-den-urlaub.de legt 104 Prozent zu (auf 49,4 Millionen), Tui.com kann die Zahl Page Impressions gegenüber dem Vormonat fast verdoppeln (auf 38,3 Millionen PI).

Zu den wenigen Verlierern gehören die Preisvergleichssites, die im Dezember noch vom Weihnachtsfieber profitieren konnten. Guenstiger.de macht rund 13,5 Prozent minus (auf 61,1 Millionen), Billiger.de verliert 9 Prozent (auf rund 30 Millionen PI).

Spitzenreiter bleibt StudiVZ. Die Community-Site der Verlagsgruppe Holtzbrinck gewinnt 18,8 Prozent auf 6,3 Milliarden Pis, das Schwesterportal SchülerVZ liegt mit 5,8 Milliarden (plus 11 Prozent) auf Rang 2. Platz 3 geht an das Contentangbot von T-Online mit rund 3 Milliarden PI (plus13 Prozent).
Meist gelesen
stats