IVW-Online: Generalisten legen im Dezember zu

Freitag, 09. Januar 2004

Die führenden General-Interest-Anbieter tragen maßgeblich zum Reichweitengewinn der Online-Medien im Dezember 2003 bei. Insgesamt legen die in der IVW gemeldeten Werbeträger bei den Page Impressions (PI) im Vergleich zum Vormonat um 7,5 Prozent auf 5261,1 Millionen zu. Die Visits steigen um 13,1 Prozent auf 701,7 Millionen.

Die drei großen Generalisten verbuchen prozentual zweistellige Zuwächse: Spitzenreiter T-Online kann erneut seine Page Impressions um 19,3 Prozent auf 681,8 Millionen steigern. Reichweiten-Vize MSN kommt mit einem Plus von 34,0 Prozent auf 372,9 Millionen und RTL.de mit 24,8 Prozent auf 281,7 Prozent.

Einen respektablen Anstieg verbuchen unter anderem die TV-Sender NBC Giga mit 55,5 Millionen PIs (plus 25,8 Prozent), N24 mit 10,4 Millionen PIs (plus 23,2 Prozent) und Vox mit 6,4 Millionen PIs (plus 19,3 Prozent). Sat 1 Online verliert dagegen ein Viertel seiner PIs und erreicht nurmehr 85,6 Millionen. Super Illu Online gewinnt 38,3 Prozent Reichweite und liegt nun bei 6,7 Millionen PIs.

Die negativen Vorzeichen überwiegen im Dezember im Zeitungsgenre. Zu den wenigen Gewinnern zählen unter anderem Frankenpost Online (plus 97 Prozent), Neue Presse (plus 56,6 Prozent), Freies Wort Online (plus 57,6 Prozent), Vogtland Anzeiger Online (plus 40,6 Prozent) und Heidenheimer Zeitung (plus 30 Prozent). sch
Meist gelesen
stats