IVW Online: Gelungene Premiere für MySpace / EM-Fieber kündigt sich an

Montag, 09. Juni 2008
Myspace hat in Deutschland einen guten Start erwischt
Myspace hat in Deutschland einen guten Start erwischt

Nach einem schlechten April ist auch der Mai für das Online-Geschäft eher durchwachsen. Laut der aktuellen Ausweisung der Informationsgesellschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) müssen zahlreiche Websites erneut ein Minus hinnehmen. Unter den Top 20 trifft es das Portal von AOL besonders hart. Mit rund 356 Millionen Page Impressions (PIs) liegt die Site 23 Prozent unter dem Wert des Vormonats. Auch Meinestadt.de erlebt mit einem Verlust von 17,7 Prozent eine ordentliche Talfahrt und erreicht nur noch 213 Millionen PIs.

Die Social Community MySpace macht dagegen aus dem Stand einen ordentlichen Sprung. Erstmals ist die deutsche Version des Social Networks im IVW-Ranking vertreten und schafft es mit 854 Millionen PIs und 44 Millionen Visits auf Rang 7. Abgesehen von diesem Neuling hat sich in der Rangliste jedoch wenig geändert. SchülerVZ, StudiVZ und das Contentangebot von T-Online belegen erneut die Spitzenplätze.

Die Gewinner sind im Mai vor allem Fußball-affine Websites, worin sich offenbar bereits die Vorfreude auf die EM widerspiegelt. Kicker Online erreicht 164 Millionen PIs und legt damit 9 Prozent zu, das Fußballportal Transfermarkt.de steigert sich sogar um knapp 44 Prozent auf 147 Millionen PIs. Zum Start der Grillsaison interessieren sich die User auch verstärkt für das Wetter, wovon die Website Wetter Online profitiert: Hier kletterten die PIs um 24 Prozent nach oben auf 174 Millionen.

Bei den Fernsehsendern haben Pro Sieben (507 Millionen PIs) und RTL (491 Millionen PIs) die Nase vorn. Im Segment der überregionalen Qualitätszeitungen liegt weiterhin Welt Online an der Spitze (138 Millionen PIs), verliert jedoch 8 Prozent gegenüber April. Sueddeutsche.deund Faz.net verbuchen ebenfalls leichte Verluste. Zeit Online holt dagegen auf: Der Internetauftritt der Wochenzeitung steigert sich um 37 Prozent auf rund 65 Millionen PIs.
Meist gelesen
stats