IVW Online: Ebay stößt T-Online vom Thron

Montag, 10. Dezember 2012
Ebay war im November das Portal mit den meisten Zugriffen in Deutschland
Ebay war im November das Portal mit den meisten Zugriffen in Deutschland


Ebay hat im November das Contentangebot von T-Online als zugriffsstärktes Online-Angebot in Deutschland abgelöst. Die erst seit Oktober im Ranking der IVW vertretene Spiele-Plattform King.com hat sich unterdessen auf Platz 5 vorgeschoben. Einen Riesenansturm verzeichneten im November Preisvergleichsportale wie Check24 oder Verivox. Die großen Nachrichtenportale verloren im vergangenen Monat dagegen größtenteils Zugriffe.

IVW Online: Top 20 Websites im November 2012

#CHB+70728#
Im Oktober war King.com aus dem Stand auf Platz 11 des Angebotsrankings der IVW eingestiegen. Im November konnte das Portal nun noch einmal um fast 80 Prozent zulegen und erzielte 159,6 Millionen Visits. Damit rückt King.com sogar Yahoo mit 163,9 Millionen Visits dicht auf die Pelle. Auch der IVW-Neuling Curse legte erneut um 22 Prozent zu und schiebt sich auf Platz 6. Das dritte große Spieleportal Bigpoint.com rutschte im November dagegen ins Minus, gehört mit 92,5 Millionen Visits aber ebenfalls zu den Top 10 Websites in Deutschland.

IVW Online: Top Nachrichtenportale im November

#CHB+70730#
An der Spitze hat Ebay wohl vor allem dank des einsetzenden Weihnachtsgeschäfts mit 387,8 Millionen Visits das Contentangebot von T-Online (381,5 Mio.) vom Thron gestoßen. Enorme Steigerungsraten verzeichneten im vergangenen Monat auch die großen Preisvergleichportale. Angetrieben durch umfangreiche Werbekampagnen konnte zum Beispiel Check24 seine Zugriffszahlen auf 8,7 Millionen Visits nahezu verdoppeln, Preisvergleich.de legte um rund 45 Prozent zu, Verivox um 58 Prozent.

Die großen Nachrichtenportale mussten im November dagegen größtenteils Federn lassen. Bild.de bleibt trotz eines Minus von 3 Prozent mit 232,5 Millionen Visits das zugriffsstärkte Newsportal, Spiegel Online kann seine Position mit 191,5 Millionen Visits (+0,8 Prozent) stabil halten. Focus Online kann als eines der wenigen nachgetriebenen Angebote im November zulegen (+3,4 Prozent) und erreicht mit 53,8 Millionen Visits einen neuen Rekordwert. Welt Online (-5,7 Prozent/47,7 Mio. Visits) verliert ebenso Zugriffe wie Süddeutsche.de (-0,1 Prozent/40,1 Mio. Visits), Zeit Online (-1,1 Prozent/29,1 Mio. Visits) und FAZ.NET (-1,1 Prozent/26,5 Mio. Visits).

Bei den Vermarktern konnte Interactive Media seinen Vorsprung auf Ebay durch das Wachstum von King.com weiter ausbauen. Dahinter folgen Axel Springer, Seven-One Media und Tomorrow Focus. dh
Meist gelesen
stats