IVW Online: Bild.de schießt dank Mobilportal auf Platz 3 / Interactive Media bleibt an der Spitze

Donnerstag, 08. Dezember 2011
Die Zugriffe auf die mobile Website von Bild.de fließen in die IVW-Online-Zahlen ein
Die Zugriffe auf die mobile Website von Bild.de fließen in die IVW-Online-Zahlen ein

Veränderung an der Spitze des IVW-Online-Rankings: Bild.de macht im November mit einem Plus von 19,3 Prozent einen gewaltigen Sprung und landet mit 191,5 Millionen Visits auf dem 3. Platz. Grund für den Reichweitenzuwachs ist das Mobilportal, das nun gemeinsam mit dem Onlineangebot ausgewiesen wird. Doch auch die klassische Website ist gegenüber dem Vormonat mit rund 5 Prozent im Plus, so Springer. Damit baut Bild.de seine Führungsrolle unter den Nachrichtenportalen weiter aus. Spiegel Online verbucht im November ein Plus von 3,3 Prozent und landet mit 142,4 Millionen Visits auf Platz 7 im Gesamtranking. Auch die übrigen Nachrichtenseiten liegen weitgehend im Plus: Welt Online, Sueddeutsche.de, N-tv.de, Faz.net und Zeit Online können allesamt zulegen - einzig Focus Online verliert leicht.

Auf Platz 1 der Onlineangebote hält sich weiterhin T-Online (388,6 Millionen Visits), gefolgt von Ebay (343,8 Millionen). Yahoo rutscht ab auf Rang 4. Größter Verlierer sind die VZ-Netzwerke mit einem Minus von 14,2 Millionen Visits. Auch bei den anderen sozialen Netzwerken geht es bergab: Wer-kennt-wen.de verliert 6,2 Millionen Visits, Schueler.CC und Stayfriends verlieren je 1,6 Millionen Visits. Wetter.com (-11,8 Millionen), Windows Live (-8,9 Millionen), Computerbild.de (-7,8 Millionen) und RTL.de (-6,7 Millionen) müssen ebenfalls Federn lassen.

Bei den Vermarktern gibt es in der Top 3 keine Veränderung: Interactive Media führt weiterhin 416,4 Millionen Visits, gefolgt von Ebay Advertising (382,1 Millionen) und Axel Springer (290,9 Millionen). sw

-
-
Meist gelesen
stats