IVW Online: Bild.T-Online.de behauptet Spitzenposition

Montag, 11. November 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL T-Online Spiegel Online Sat.1 AOL RTL 2 ProSieben


Bild.T-Online.de scheint sich an der Spitze des IVW-Online-Rankings festzusetzen: Das Angebot erzielt im Oktober rund 251 Millionen Page-Impressions und führt damit zum zweiten Mal hintereinander vor dem Erzrivalen RTL.de. Dieser liegt mit 249 Millionen PIs hauchdünn dahinter und kann mit einem Plus von 4 Prozent den Rückstand etwas verringern, da Bild.T-Online 2 Prozent abgibt. Auf den weiteren Plätzen in der General-Interest-Kategorie: Sat 1 Online mit 128 Millionen PIs vor der AOL Homepage, die mit 127 Millionen PIs Spiegel Online auf Rang 5 verdrängt. Spiegel Online verzeichnet 122 Millionen PIs. Nach Visits führt das Angebot nach wie vor mit 24 Millionen. Die kräftigsten Zuwächse im General-Interest-Bereich vermelden RTL2.de mit einem Plus von 52 Prozent, Tvmovie.de (39), Max Online (30) und Prosieben Online (23).

Im Bereich der Zeitungsangebote holt vor allem Handelsblatt.com auf: Das Angebot legt um 14 Prozent zu und kann sich mit 14 Millionen Page-Impressions um einen Platz auf Rang 4 verbessern. Auf den ersten Plätzen rangieren nach wie vor Sueddeutsche.de mit 28 Millionen PIs vor Die Welt Online (20 Millionen) und RP-Online (17 Millionen).

Deutlich erholt zeigt sich unter den Special-Interest-Kategorien vor allem der Bereich Wirtschaft/Finanzen/Börse: Fast alle Top-10-Angebote legen um mehr als 20 Prozent zu. Spitzenreiter Onvista wächst um 31 Prozent und kann mit fast 37 Millionen PIs die Spitzenposition vor Finanztreff (25 Millionen) und Consors (20 Millionen) halten.

Insgesamt verzeichnen die IVW-geprüften Angebote im Oktober 9,23 Prozent mehr PIs und 9,14 Prozent mehr Visits als im Vormonat.

Meist gelesen
stats