IVW-Internet-Reichweiten im Oktober: Die Gewinner, die Verlierer

Freitag, 06. November 1998

Und wieder hat es für Focus Online nicht auf Platz 1 bei den Visits der General Interest-Angebote gereicht. Die Besuche nahmen zwar im Vormonatsvergleich um 18 Prozent auf über 2,87 Millionen Visits zu. Gleichzeitig konnte aber auch TV Spielfilm Networld um fast 12 Prozent zulegen und erreicht über 3 Millionen Visits. Trost für das Burda-Angebot: Page-Impression-mäßig ist http://www.focus.de nahezu unschlagbar: 12,35 Millionen Zugriffe sind gut mehr als der Zweitplazierte, Stern Online, aufweisen kann. Die guten Margen des G+J-Titel dürften sich aber auch der Vermarktungsgemeinschaft mit Jobs & Adverts verdanken: Wer http://www.job.de wählt, wird automatisch Stern Online zugerechnet.
Am meisten zugelegt hat, Überraschung, Überraschung, Praline Interaktiv - mehr als 80 Prozent bei den Visits und über 17 Prozent beiden PageImpressions. Und das, obwohl sich auf der Homepage dem Besucher seit Monaten dasselbe Covergirl entgegenräkelt. Ordentliche Zuwächse kann auch das im September relaunchte Handelsblatt Interaktiv vermelden. Der größte Verlierer: Die Zeit im Internet (minus 56 Prozent bei den Visits, minus 37 Prozent bei den Page Impressions). Die stärksten Zuwächse im Bereich der Special-Interest-Angebote verzeichneten Wiwo und ZDNet Deutschland. Der Computerdienst erreicht mit einem plus von knapp 21 Prozent bei den Visits nunmehr deutlich über 1 Million Visits und hat bei den Page Impressions ein Plus von über 28 Prozent. Das relaunchte Wiwo heute steigert sich auf über 420.000 Visits (Plus 33 Prozent) und 1,76 Millionen Page Impressions. Bei den IVW-geprüften Suchmaschinen bleibt Fireball mit leichten Zuwächsen einsame Nr. 1 vor Dino-Online, die sich bei den Visits aber immerhin um über 37 Prozent auf 1,6 Millionen gesteigert hat: ein Viertel der Besuche bei Fireball.de. Daß Fireball aber nicht die größte Suchmaschine/Webkatalog in Deutschland ist, zeigt freilich der Page-Impression-Vergleich mit dem (nicht IVW-geprüften) Yahoo Deutschland. Yahoo erreichte im Oktober knapp 64 Millionen Zugriffe, Fireball rund 24 Millionen. Mächtig zulegen konnte auch GMX - der kostenlose E-Mail-Anbieter: Die Visits gingen im Vergleich zum September um knapp 31 Prozent auf über 1,8 Millionen hoch; und über 15 Millionen Zugriffe (plus 38,5 Prozent) sind ein weiterer Beweis für die Attraktivität des Angebots.
HORIZONT.NETkonnte die Besuchszahlen im Oktober um 6,5 Prozent auf 70.378 steigern; die Page Impressions sanken marginal auf 247.945.
Alle Zahlen wie immer bei PZ-Online und der IVW.
Meist gelesen
stats