IVW III/98: Zeitungen büßen Auflage ein

Dienstag, 27. Oktober 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Frankfurt


Im dritten Quartal 1998 ging die verkaufte Auflage der deutschen Zeitungen gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 31,4 Millionen Exemplare zurück. Nach wie vor sind die Verluste im Osten mit 3,4 Prozent größer als im Westen mit 1,6 Prozent. Nach einer Analyse der Zeitungs-Marketing-Gesellschaft (ZMG), Frankfurt, beruht der Rückgang zum Teil darauf, daß mit der "Hamburger Rundschau" und "Freitag" zwei Wochenzeitungen nicht an die IVW gemeldet haben. Dadurch gehören die wöchentlichen Zeitungstitel mit den Kaufzeitungen zu den Verlierern im dritten Quartal. Bei den Wochenblättern ging die Auflage gegenüber III/97 um rund 3 Prozent auf 2 Millionen Exemplare zurück, bei den Kaufzeitungen um 3,7 Prozent auf 6 Millionen Exemplare. Einbußen gab es auch bei den Sonntagszeitungen (minus 2,2 Prozent) sowie den regionalen Abonnementzeitungen mit 1,1 Prozent. Einzig die Gattung der überregionalen Zeitungen legte erneut um 1,3 Prozent zu.
Meist gelesen
stats