IVW III/2012: "Stern" bricht im Einzelverkauf um 15 Prozent ein

Freitag, 19. Oktober 2012
Der "Stern" verlor im Einzelverkauf um 15 Prozent
Der "Stern" verlor im Einzelverkauf um 15 Prozent

Die am Freitag veröffentlichten Auflagenzahlen für das 3. Quartal 2012 brachten für die meisten Zeitschriften erneut keine guten Nachrichten. Die große Mehrzahl aller Zeitschriften musste Verluste hinnehmen. Bei den großen Magazinen muss der "Stern" ein schmerzhaftes Minus im Einzelverkauf verkraften, der "Focus" gewinnt gegen den Trend leicht dazu. Mit einer verkauften Auflage von 817.142 Exemplaren gab die verkaufte Auflage von Gruner + Jahrs Flaggschiff "Stern" im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent nach. Vor allem am Kiosk musste das Magazin Federn lassen: Im Schnitt gingen pro Ausgabe 255.586 Exemplare über den Ladentisch - vor Jahresfrist waren es noch über 300.000. Das Minus im Einzelverkauf beläuft sich auf 15 Prozent. Auch bei den Abonnements verlor der "Stern" rund 7 Prozent. Mit einer Ausweitung der Bordexemplare um 20 Prozent konnte der Verlag ein noch größeres Minus verhindern. 

Auch das zweite große Magazin aus Hamburg muss weiter mit sinkenden Auflagenzahlen leben: Die verkaufte Auflage des "Spiegel" gab um 2,9 Prozent auf 952.258 Exemplare nach. In den harten Kategorien Einzelverkauf und Abo fällt das Minus auch beim "Spiegel" noch größer aus: Die Abos gngen im Vergleich zum 3. Quartal 2011 um 4,3 Prozent zurück, im Einzelverkauf verlor das Nachrichtenmagazin 6,8 Prozent. Auch der "Spiegel" schraubte die Zahl der Bordexemplare um 24 Prozent deutlich nach oben.

IVW III/2012: Die Top 20 Zeitschriften

#CHB+68480#
Positive Nachrichten kann dagegen Hubert Burda Media für den "Focus" verkünden: Die verkaufte Auflage lag im vergangenen Quartal mit 577.099 Exemplaren leicht über dem Vorjahresniveau (+0,4 Prozent), am Kiosk gingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar 2 Prozent mehr Hefte über den Ladentisch. Bei den Abos liegt aber auch der "Focus" mit 3,2 Prozent leicht im Minus. 

Es gibt aber noch weitere positive Nachrichten: "Landlust" erzielte im 3. Quartal eine verkaufte Auflage von 1.006.631 Exemplaren und knackte zum zweiten Mal die Marke von 1 Million. Im Kielwasser des Magazins aus dem Landwirtschaftsverlag Münster konnten auch die "Mein schönes Land" (257.351 Stück) und "Landidee" (237.736 Stück) zweistellig zulegen. Zu den großen Gewinnern gehören außerdem das Klatschblatt "Freizeit Monat" (+68,3 Prozent auf 245.433 Stück) und "Meine Familie & ich" mit einem Plus von 23,1 Prozent auf 413.169 verkaufte Exemplare.

Die größten Verlierer des 3. Quartals sind "Readers Digest" mit einem Minus von rund 109.000 Exemplaren bzw. 15,6 Prozent, "Bravo", die ebenfalls über 100.000 Exemplare weniger verkauft hat (-25,2 Prozent) und "Computer Bild" mit einem Minus von fast 90.000 Exemplaren bzw. 15,7 Prozent. dh
Meist gelesen
stats