IVW II/2011: Wochenzeitungen wachsen gegen den Trend

Donnerstag, 14. Juli 2011
Die "FAS" kann eine neue Rekordauflage verkünden
Die "FAS" kann eine neue Rekordauflage verkünden

Während sich die Auflagen der überregionalen Tageszeitungen in Deutschland weiter im Sinkflug befinden, können die wöchentlich erscheinenden Blätter "Die Zeit", "Welt am Sonntag" und die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" gegen den Trend weiter zulegen. Die "FAS" kann sogar die höchste Auflage seit der Gründung verkünden. Die Sonntagszeitung erzielte im 2. Quartal nach den aktuellen Zahlen der IVW eine verkaufte Auflage von rund 358.000 Exemplaren - ein Zuwachs von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die "Welt am Sonntag" von Axel Springer konnte die verkaufte Auflage im gleichen Zeitraum um 3 Prozent auf 413.000 Exemplare nach oben schrauben. Ein kleines Plus auf 504.000 Stück verzeichnet auch die Wochenzeitung "Die Zeit". Ein deutliches Minus muss dagegen die "Bild am Sonntag" einstecken: Die verkaufte Auflage bricht um fast 118.000 Stück bzw. 7 Prozent auf 1,53 Millionen Exemplare ein.

Weiter im Sinkflug befinden sich die überregionalen Tageszeitungen: Die Auflagen von "Frankfurter Allgemeine", "Financial Times Deutschland" und dem "Handelsblatt" geben um jeweils 1 Prozent nach, "taz", "Welt" und "Welt Kompakt" sowie die "Süddeutsche Zeitung" verlieren jeweils 2 Prozent. dh
Meist gelesen
stats