IVW-Ausweisung von "Vanity Fair" wird fortgesetzt

Donnerstag, 09. August 2007
Markus Schönmann
Markus Schönmann

Der Streit um die IVW-Ausweisung von "Vanity Fair" ist beendet.Condé Nast teilte mit, dass der Organisationsausschuss Presse der IVW mehrheitlich beschlossen habe, das Aufnahmeverfahren fortzusetzen. Das habe die IVW dem Verlag gestern in einem Schreiben mitgeteilt. "Somit steht dem regulären Aufnahmeverfahren mit dem Ziel der Ausweisung im 3. Quartal nichts mehr im Wege", erklärt General Manager Markus Schönmann.

Der Hintergrund: Die IVW hatte eine Fußnote auf der vorletzten Seite einer vorläufigen Preisliste von "Vanity Fair" als unzulässige Werbung mit dem Prüfsiegel kritisiert und das Aufnahmeverfahren vorerst gestoppt. Diese Fußnote hatte der Verlag nach der Beanstandung in gedruckter und digitaler Form geändert. se

Meist gelesen
stats