IT-Branche kann mit Kundenzeitschriften nicht überzeugen

Mittwoch, 14. September 2005

Das Kölner Beratungsunternehmen Landscape befragte rund 200 IT-Firmen zum Thema Kundenzeitschriften, mit dem Ergebnis, dass es vielfach an Konzepten und Professionalität fehlt. Im Rahmen eines Benchmarks wurden rund 40 Publikationen bewertet. "Die zentralen Ziele einer Kundenzeitschrift - aktive Differenzierung im Wettbewerb, Kundenbinung und -gewinnung - erreichen nur ganz wenige Medien. Die Gesamtaufmachung, das Layout, die Themenwahl und der Schreibstil vermitteln leider kein überzeugendes Profil des Absenders", so das Urteil der Studien-Leiterin Petra Quenel. Von den 200 befragten Unternehmen nutzt rund die Hälfte mindestens ein Medium zur direkten Kundenansprache. 51 Anbieter geben eine regelmäßige Firmenzeitschrift heraus, 90 Unternehmen nutzen einen E-Mail-Newsletter und 29 Unternehmen bedienen sich beider Instrumente. Vom Sinn eines solchen Tools zeigten sich 90 Prozent der Befragten überzeugt. Wer keine eigene Kundenzeitschrift herausgibt, führt als Grund Ressourcenprobleme an. mh

Meist gelesen
stats