IQ Digital gibt Yoc den Laufpass

Freitag, 25. Juni 2010
Christian Herp will seinen Kunden spezifische Mobile-Lösungen bieten
Christian Herp will seinen Kunden spezifische Mobile-Lösungen bieten

Der Vermarkter IQ Digital Media Marketing mit Sitz in Düsseldorf beendet zum 1. Juli die Zusammenarbeit mit dem Berliner Mobile-Spezialisten Yoc. Seine mobilen Angebote wird IQ künftig in Eigenregie vermarkten. "Durch die stark gestiegenen mobilen Reichweiten in unseren Premiumzielgruppen und die ebenfalls mobil sehr starken Marken innerhalb des IQ-Digital-Portfolio ist die Alleinvermarktung der konsequente nächste Schritt. Unsere Kunden verlangen immer mehr nach spezifischen Mobile-Lösungen, die wir ihnen nun aus einer Hand bieten", begründet Christian Herp, Geschäftsführer IQ Digital. Zum Mobile-Portfolio von IQ gehören unter anderem sämtliche Applikationen der VZ-Gruppe (SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ) sowie die mobilen Reichweiten von Handelsblatt Online, Zeit Online, Wiwo.de, Karriere.de, Golem.de und Netzwelt.de.

Mit Beginn der Alleinvermarktung wird IQ neue Werbeformate wie den expandable Mobile Banner, Video Banner und die mobile Flashbühne sukzessive einführen und Werbungtreibenden bereitstellen. bn
Meist gelesen
stats