IP stellt gemeinsamen Werbeblock für zwei Zielgruppen vor

Mittwoch, 02. Juni 1999

Die Einführung der "Super Toon Time" auf Super RTL, die bisherige Disney-Prime-Time, begleitet die IP Deutschland mit einer neuen Vermarktungsidee. Ab Juli werden die sechs Werbeinseln pro Tag in der Zeitschiene von 18.00 bis 20.15 Uhr erstmals nach Zielgruppen gesplittet. Zuerst laufen die Spots für die Zielgruppe Kinder, ihnen folgen Commercials für die Erwachsenen. Für die Zuschauer bleibt der Werbeblock weiterhin einheitlich und auch die Länge des Blocks verändert sich bei der "Toon-Twin-Insel" nicht. Für Kunden und Mediaplaner hingegen lassen sich künftig die Reichweiten und TKPs in beiden Zielgruppen weitaus rascher und unproblematischer ablesen, weil beide in den Analyse-Systemen gesondert ausgewiesen werden. Hintergrund der Aufspaltung ist, daß sämtliche Werbeinseln in der "Super Toon Time" mit Blick auf die minderjährige Zielgruppe kalkuliert sind, obwohl das Programm ebenso von erwachsenen Zuschauern gesehen wird. TKP-Analysen auf Basis der 14- bis 49jährigen können diesen Zielgruppen-Spagat jedoch nicht leistungsgerecht abbilden. Wie Birgitt Lorenz, Direktorin Sales and Services bei Super RTL, betont, wird den Kunden durch das Splitting auch für Erwachsenen-Kampagnen ein "absolut günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und eine transparente Planungsbasis" geboten.
Meist gelesen
stats