IP steigt mit Netzathleten in die externe Vermarktung ein

Montag, 07. September 2009
Paul Mudter baut das IP-Portfolio aus
Paul Mudter baut das IP-Portfolio aus

IP Deutschland hat seine Vermarktung für externe Websites geöffnet. Der erste Kunde ist das Sportportal Netzathleten.de. Das Internetangebot wurde Ende 2007 von den Olympia-Stars Stefan Pfannmöller (Kanut) und Stefan Kretzschmar (Handballer) gegründet. Zahlreiche Profisportler liefern Magazinbeiträge für die Website, die im Juli nach Angaben von IP Deutschland 3,4 Millionen Visits und 28,8 Millionen Page Impressions zählte. "Mit unserem Interactive-Portfolio sprechen wir ein breites Publikum genauso an wie spitze Zielgruppen. Allerdings gibt es doch noch die eine oder andere Zielgruppenlücke. Eine davon schließen wir jetzt mit Netzathleten", erklärt Paul Mudter, Geschäftsleiter Interactive bei IP, den Schritt in Richtung Fremdvermarktung. "Durch die Integration von Netzathleten werten wir unser Vermarktungsportfolio weiter auf und bauen unsere Kompetenz im Sportumfeld aus."

Mudter will das Portfolio der externen Websites in diesem Jahr weiter ausbauen. Es gebe bereits zahlreiche Gespräche, bestätigt er gegenüber HORIZONT.NET. Als Auswahlkriterien für Mandanten nennt er Reichweite und Markenbekanntheit. Außerdem sollten die Internetauftritte inhaltlich gut zum bestehenden Portfolio des RTL-Vermarkters IP Deutschland passen, zu dem bisher unter anderem RTL.de, N-TV.de und Clipfish.de gehören. bn
Meist gelesen
stats