IP Radio bereitet ihren Abgang vor

Mittwoch, 29. Juli 1998

Nach monatelangem Tauziehen um die Zukunft der IP Radio Vermarktungs GmbH regt Geschäftsführer Peter Bäuerlein jetzt erstmals die Auflösung aller Verträge mit den IP Radio-Vermarktungspartnern an:"Wenn man sich aus der Radiovermarktung zurückziehen will ist das der sauberste und ehrlichste Weg". Havas und CLT-Ufa hätten bereits ihre Zustimmung signalisiert. Nach der Übernahme der IP-Gruppe durch die CLT-Ufa hatte man vergebens versucht, einen Käufer für das Radio-Geschäft der IP Deutschland zu finden, das nicht mehr in die stärkere strategische Ausrichtung auf das TV-Geschäft paßte. Die IP Sender wollen mit der Entscheidung über die Auflösung der Verträge noch warten, denn zur Debatte steht auch noch ein Kooperationsmodell mit der ARD. Ausführlicher Bericht unter http://www.horizont.net/topstories/.
Meist gelesen
stats