IP Deutschland zieht positive Jahresbilanz

Montag, 08. Dezember 2008
IP-Chef Martin Krapf legt eine positive Jahresbilanz vor
IP-Chef Martin Krapf legt eine positive Jahresbilanz vor

IP Deutschland zieht für 2008 eine positive Bilanz. Der Gesamtumsatz der Sender RTL, Vox, Super RTL und N-TV stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent (Brutto-Werbeumsatz nach Nielsen Medie Research, bis einschließlich 16. November). Hauptwachstumstreiber ist Vox. Bis Ende Oktober liegt der Sender mit 14,2 Prozent im Plus. Der Umsatz des Flaggschiffs RTL ist auf Bruttobasis ebenfalls leicht gestiegen. Super RTL und N-TV liegen laut Nielsen dagegen leicht im Minus, wobei Super-RTL-Geschäftsführer Claude Schmit den Nielsen-Zahlen kürzlich widersprochen hat. Laut Schmit verzeichnet auch der Kindersender 2008 ein Umsatzwachstum.

IP Deutschland hat in diesem Jahr eigenen Angaben zufolge stark vom TV-Engagement des Lebensmitteleinzelhandels profitiert. Neben dem Discounter Lidl, der 2008 erstmals auf Fernsehwerbung gesetzt hat, haben auch Real, Edeka und Rewe ihre Investitionen in den Werbeträger Fernsehen kräftig gesteigert. Insgesamt hat der Handel seine TV-Spendings im Vorjahresvergleich um 34,6 Prozent erhöht.

Die Reichweite seines Online-Portfolios konnte IP Deutschland dank der Beteiligung an der Community Wer-kennt-wen.de deutlich ausbauen. Im Vermarkter-Ranking der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung liegt IP derzeit auf dem sechsten Platz (Internet Facts 2008-II). Zum Gesamtumsatz macht der Vermarkter der RTL Mediengruppe Deutschand keine Angaben. dh
Meist gelesen
stats