IP Deutschland gibt Tarife für Skispringen bei RTL bekannt

Freitag, 12. Oktober 2001

Eineinhalb Monate vor dem ersten Weltcup-Springen am 1. Dezember 2001 in Neustadt hat der Fernsehvermarkter IP Deutschland im Auftrag von RTL die Preise für TV-Spots bekannt gegeben. Ein 30-Sekunden-Spot während des Skisprung-Weltcups und der Vierschanzentournee kostet künftig zwischen 3.600 Euro und 63.900 Euro.

Die billigsten Spotpreise verlangt IP Deutschland für den Saisonauftakt in Neustadt und das Springen in Willingen. Mit dem höchsten Preis startet RTL am 1. Januar 2002 ins neue Jahr, beim Finale der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen. Innerhalb der Übertragungen bietet IP Deutschland auch wieder Split-Screen-Werbeblöcke mit einer Länge von maximal 90 Sekunden an.

Vom 1. Dezember 2001 bis 10. März 2002 wird RTL 19 Wintersport-Events live übertragen, darunter die komplette 50. Vierschanzentournee mit allen Qualifikationsspringen. Zu jedem einzelnen Event hat IP so genannte Sport-Packages mit Zusatzrabatten von 10 Prozent und erstmals einen Bonus für Frühbucher im Angebot.

Ganz schnelle Werbekunden, die sich bis zum 15. Oktober 2001 für ein Package entscheiden, erhalten einen Zusatzrabatt von 15 Prozent. In der vergangenen Saison kam RTL während der Finaldurchgänge bei Weltcup-Springen und der Vierschanzentournee auf durchschnittlich 33 Prozent Marktanteil bei der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.
Meist gelesen
stats