IFEM-Institut: ARD und ZDF bleiben führende Informationsvermittler

Donnerstag, 01. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD ZDF Langzeitbeobachtung


Das Kölner IFEM-Institut, das im Auftrag von ARD und ZDF die Angebote der bundesdeutschen Fernsehsender analysiert, hat eine zweite Langzeitbeobachtung der deutschen Fernsehprogramme vorgelegt. Darin werden die Programmleistungen der öffentlich-rechtlichen und der privaten Fernsehprogramme untersucht und in Bezug auf Spartenprofile, Formate, Genres, Funktionen und Inhalte miteinander verglichen.

Wichtigstes Fazit: Das Informationsangebot als Hauptkomponente der öffentlich-rechtlichen Programme sei in den letzten zehn Jahren nicht gesunken, sondern sogar ausgebaut worden. Eine Schlüsselrolle spielen die Nachrichtensendungen, die kontinuierlich vermehrt und über den gesamten Tag ausgedehnt wurden. Außerdem bestätige sich, dass politische Themen in den Informationssendungen von ARD und ZDF eine deutlich größere Rolle spielen als nicht-politische Themen.
Meist gelesen
stats