IDG relauncht seinen Titel "Gamestar"

Mittwoch, 25. August 2010
-
-

Der Münchner Verlag IDG Entertainment Media hat das Spielemagazin "Gamestar" inhaltlich und optisch neu gestaltet. Inhaltlich will die Redaktion den Lesern mehr Transparenz, Analyse und Meinung bieten.  Dem Verlag zufolge soll die Auseinandersetzung mit den wichtigsten Tehmen des Monats vertieft werden. "Wir geben unseren Artikeln mehr Raum. Dazu gehören großzügigere Textstrecken und stärker betonte Bilder", meint Michael Trier, Chefredakteur des Spielemagazins.

Des Weiteren wurde eine neue Rubrik names "Freispiel" eingeführt. Hier werden neue Titel aus der Sparte der kostenlosen Online-Games vorgestellt, wie beispielsweise Browserspiele, Freeware, Fan-Modifikationen oder Social Games auf Facebook & Co. Auch das Wertungssystem, mit dem "Gamestar" Spiele beurteilt, wurde weiter verfeinert. Die Liste der Pro- und Contra-Punkte, mit denen die Tester alle Stärken und Schwächen eines Titels aufzeigen, wurde erweitert. hor
Meist gelesen
stats