IDG meldet Umsatzrückgang und firmiert um

Donnerstag, 26. Oktober 2006

Der Münchner IDG Communications Verlag ("PC-Welt", "Gamestar", "Computerwoche") meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005/2006 einen Umsatz von 105 Millionen Euro. Trotz stark steigender Erlöse im Online- und Event-Business erwirtschaftete IDG eine Million Euro weniger als noch im Vorjahr. "Den Umsatzrückgang durch den harten Verdrängungswettbewerb im Vertriebsmarkt bei den Consumer-Titeln haben wir durch das starke Wachstum des Online-Business über alle Bereiche hinweg von rund 60 Prozent fast kompensieren können", so IDG-Vorstand York von Heimburg. Der Online-Sektor erreichte einen Umsatzanteil von 12 Prozent, im Vorjahr lag er bei 7 Prozent. Um dem Ausbau der IDG-Medienmarken zu multimedialen Informationsplattformen Rechnung zu tragen, firmiert der Verlag um. Das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften arbeiten künftig unter den Namen IDG Communications Media, IDG Business Media, IDG Magazine Media und IDG Entertainment Media. IDG Communications Media ist die deutsche Tochter der International Data Group (IDG) in Boston, USA. gen

Meist gelesen
stats