IDG forciert Multimedia-Ausbau

Freitag, 01. Dezember 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gaming Heftstruktur München Videospiel Optik


"Game Pro", das Magazin für Online Gaming und Videospiele aud dem Verlag IDG Entertainment Media in München, hat seine Heftstruktur optimiert, den Print- und Online-Auftritt stärker verzahnt sowie die Optik aufgepeppt. Ab der Ausgabe 1/2007 (EVT: 1. Dezember 2006) entfällt die Rubrik Mobiles Spielen. Die Redaktion führt zudem eine Randspalte ein, um Leser auf Zusatzinformationen aufmerksam zu machen, auch das Layout wurde überarbeitet. Im Innenteil des Magazins wird stärker auf den Online-Auftritt Gamepro.de verwiesen, wo unter anderem Video-Trailer, Screenshot oder weitergehende Nachrichten zu finden sind. Eine neue Schriftart und eine sanftere Farbgebung sollen die Lesbarkeit erhöhen. IDG ("PC-Welt", "Gamestar", "Computerwoche") forciert mit dem Relaunch den Ausbau seiner Medienmarken zu multimedialen Informationsplattformen. Das Medienhaus meldete vor kurzem für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005/2006 einen Umsatz von 105 Millionen Euro. Der Online-Sektor erreichte dabei einen Anteil von 12 Prozent, im Vorjahr lag er bei 7 Prozent. gen

Meist gelesen
stats