IDG-Verlag meldet Umsatzminus

Montag, 28. Oktober 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatzminus Geschäftsjahr York von Heimburg Verlag Europa


Der IDG Communications Verlag muss im Geschäftsjahr 2001/2002 ein Umsatzminus von 9 Prozent auf 111,6 Millionen Euro verkraften. "In diesem Jahr hat uns erstmals die rückläufige Werbe- und IT-Konjunktur betroffen", sagt Vorstand York von Heimburg. Vor allem das rückläufige Stellenanzeigen-Geschäft habe die Umsatzziele verdorben. Positiv hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr der erfolgreiche Start des monatlichen Konsolenmagazins "Game Pro" im Münchner IT-Verlag ausgewirkt, dessen erste Ausgabe rund 75.000mal verkauft wurde.

Auch das im Oktober 2001 gestartete "CIO" für Führungskräfte der Wirtschaft hat laut Verlagsangaben eine "sehr hohe Akzeptanz". Positiv soll sich auch die Nachfrage nach Marktforschungsdienstleistungen der IDG Central Europe entwickelt haben. Im neuen Geschäftsjahr geht die Gruppe von einer Konsolidierung auf dem Umsatzniveau des abgeschlossenen Jahres aus.
Meist gelesen
stats