ID Media rechnet mit Aufschwung im 4. Quartal

Freitag, 16. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geschäftsjahr Aufschwung Hamburg Stuttgart Wien IBM Europa


Der Berliner Internetdienstleister ID Media hat in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres gut 17,8 Millionen Euro umgesetzt und dabei einen Verlust von gut 13 Millionen Euro eingefahren. Das Ergebnis sei stark geprägt von den Restrukturierungsmaßnahmen, die das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte eingeleitet hat. So wurden die Büros in Hamburg, Stuttgart und Wien geschlossen sowie die Geschäftsbereiche ID-TV und Living Screen reduziert.

Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet ID Media mit einem Umsatz von 21 Millionen Euro und einem Verlust in Höhe von knapp 17 Millionen Euro. Die optimistische Umsatzprognose stützt sich unter anderem auf eine in der vergangenen Woche geschlossene strategische Kooperation mit IBM. Ziel der Allianz ist es, die von ID Media entwickelte E-CRM-Lösung "Cynigma" in Europa, Asien und dem Mittleren Osten zu vertreiben. ID Media hat derzeit noch knapp 18 Millionen Euro auf der hohen Kante.
Meist gelesen
stats