IBM spricht die Kreativen an

Mittwoch, 28. Mai 2003
-
-

Mit einer weltweiten Image-Kampagne aus der Feder der Frankfurter Agentur Ogilvy & Mather bewirbt IBM ab Juni seine PCs, Notebooks und Monitore. In einer ersten Stufe werden doppelseitige Printanzeigen mit dem übergeordneten Claim "Wo die kreativsten Menschen am liebsten nachdenken" in überregionalen Tageszeitungen geschaltet. Zusätzlich sind auch Außenwerbemaßnahmen an Bahnhöfen und Flughäfen geplant. Ziel sei es, die Arbeit mit IBM-Produkten als emotionales Erlebnis darzustellen, so Felix Rümmele, Leiter PC-Marketing bei IBM Deutschland.

Im 3. Quartal soll schließlich der Startschuss für die zweite Phase der Kampagne fallen, bei der auch die so genannten "Issue"-Motive zum Einsatz kommen werden. Diese sollen den Fokus vorwiegend auf die Gesamtlösungen von IBM - wie etwa die drahtlosen PC-Technologien - legen.

Kernzielgruppe des Auftritts sind laut IBM "erfolgreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft". Die Mediaplanung verantwortet Mindshare in Frankfurt. Über die Höhe des Etats wurde nichts bekannt. mas
Meist gelesen
stats