IBM bündelt digitale Marketingservices in einem Label

Donnerstag, 13. Oktober 2011
Die Deutschlandzentrale von IBM
Die Deutschlandzentrale von IBM
Themenseiten zu diesem Artikel:

IBM Label Marketingservice Axel Schäfer Dienstleistung


Der Software- und Beratungskonzern IBM konsolidiert seine Tochter-Unternehmen für Dienstleistungen im digitalen Marketing unter dem Label Enterprise Marketing Management (EMM). "Der Begriff für diese Produktwelt ist im Markt so etabliert und wird zum Beispiel auch von den Analysten von Gartner so gebraucht. Wir folgen mit dieser Namensgebung der Definition des Markts", sagt Axel Schäfer, Market Segment Management Lead EMM, IBM Deutschland. Konkret betroffen sind von dem Schritt die Produktfamilien von IBM Coremetrics und IBM Unica, deren Software-Lösungen unter dem Label EMM zu integrierten Paketlösungen weiterentwickelt werden sollen. IBM Coremetrics entwickelt und vermarktet Programme für Web Profiling und Web Analytics. IBM Unica ist auf interaktive Marketing-Lösung zur personalisierten Kundenansprache und operativen Kampagnensteuerung spezialisiert.

Das erste Ergebnis diese Strategie ist die cloudbasierte IBM Coremetrics Web Analytics und Digital Marketing Optimization Suite, die seit kurzem verfügbar ist. EMM ist Bestandteil der Smarter Commerce Initiative von IBM, die der Konzern in den vergangenen Jahren mit Milliarden-Investitionen zum geschäftlichen Wachstumsfeld aufgebaut hat. Smarter Commerce will durch die vollständige Vernetzung von Vermarktungs-, Vertriebs- und Kundenserviceprozessen die individuelle Ansprache existierender und potenzieller Kunden in der Web-2.0-Ära ermöglichen. cam
Meist gelesen
stats