IBC will Game-TV auf Astra ab 2001 europaweit digital ausstrahlen

Dienstag, 26. September 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Spielshow Transponder Satellitenausstrahlung Europa


Die Liechtensteiner Internet & Broadcasting Company (IBC) will die Nummer Eins für interaktive Spielshows werden und bemüht sich, künftig noch mehr Zuschauer zu erreichen. Ein Vertrag über einen analogen Transponder auf dem Astra-Satellitensystem auf 19,2° Ost soll es möglich machen, künftig sowohl analoge als auch digitale Satellitenausstrahlung zu nutzen. Hierdurch wird es möglich sein, Game-TV europaweit auszustrahlen. Game-TV ist ein Spartenkanal für interaktive Spiele, der auch eine Internet-Game-Plattform unterhält. Über den analogen Astra-Transponder können künftig rund 34 Prozent der deutschsprachigen und 28 Millionen Haushalte in Europa erreicht werden. Der Direktempfang von IBC-Sendungen wird dabei nicht nur über Satellitenantennen möglich sein, sondern auch über Kabel. Der Start von Game-TV auf Astra ist für das zweite Quartal 2001 geplant.
Meist gelesen
stats