Hubertus von Lobenstein verlässt GWA-Vorstand

Donnerstag, 20. März 2003

Wie erwartet beendet Hubertus von Lobenstein sein Engagement im Vorstand des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen GWA. Der künftige BBDO-Manager, der sein Amt bei den Düsseldorfern am kommenden Montag antritt, verlässt das Gremium, damit BBDO nicht doppelt repräsentiert ist. Denn mit GWA-Vizepräsident Rainer Zimmermann sitzt bereits ein Vetreter des Marktführers im Vorstand der Agenturlobby. Zimmermann übernimmt die Aufgaben von Lobensteins beim GWA, der dort für das Ressort Hochschulen zuständig war.

Weitere Personalie: Ab sofort ist Bernd Schmittgall, Inhaber der gleichnamigen Stuttgarter Agentur, GWA-Sprecher für das Thema Pharma/Gesundheit. Er zieht allerdings nicht in in den Vorstand ein. Das Führungsgremium des Verbands hat zudem eine Reform des Effie verabschiedet. Details sollen demnächst vorgestellt werden. Dem Vernehmen nach könnte es folgende Änderungen geben: Die Anzahl der Kategorien wird erhöht - bislang sind es acht. Darüber hinaus will der GWA die Bewertung noch stärker am Kriterium Effizienz ausrichten und transparenter machen. Eine Öffnung für andere Disziplinen ist ebenfalls zu erwarten. mam
Meist gelesen
stats