Hubert geht zur Springer-Beteiligung Eprofessional

Mittwoch, 29. Oktober 2008
Martin Hubert
Martin Hubert

Martin Hubert übernimmt Anfang 2009 die Geschäftsführung der Performance-Marketing-Agentur Eprofessional. Der bisherige Chef der BBDO-Agentur Interone Worldwide folgt auf Christian Petersen und Michael Scheland. Diese bleiben dem Hamburger Unternehmen als Berater erhalten. Hubert ist seit 2001 CEO von Interone. Außerdem sitzt er im Strategy Board von BBDO Worldwide und ist Holding Partner der BBDO Gruppe Deutschland. Seine Aufgaben als Interone-Chef übernehmen zum Jahreswechsel CFO Thomas Schaefer sowie die Standortchefs Franziska von Lewinski (Interone Hamburg) und Marcus Kikisch (Interone München).

Eprofessional wurde 1999 gegründet und realisiert europaweit erfolgsorientierte Marketing- und Vertriebskampagnen im Internet. Kernkompetenzen sind Suchmaschinen-Marketing, Suchmaschinen-Optimierung, Affiliate-Marketing und Performance-Optimierung. 2006 erwarb der Berliner Affiliate-Marketing-Dienstleister Zanox das bis heute gründergeführte Unternehmen. Zanox wiederum ist seit 2007 eine Mehrheitsbeteiligung des Verlags Axel Springer. brö
Meist gelesen
stats