Hubert Burda als VDZ-Präsident bestätigt

Montag, 03. Juli 2000

Hubert Burda ist von der Delegiertenversammlung des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) für eine zweite Amtsperiode als Präsident bestätigt worden. Burda war bereits von 1997 bis 2000 Präsident des Verbandes. Als Vizepräsident steht ihm weiterhin Rudolf Thiemann, Verleger des Verlags Liboriusblatt, zur Seite, der zugleich als Vorsitzender des Fachverbandes Konfessionelle Presse im VDZ fungiert. Als Nachfolger von Archibald Grütz, Geschäftsführer des VDE-Verlags Offenbach, wurde Uwe Hoch, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt, ins Präsidium des VDZ gewählt. Das neue Präsidiumsmitglied ist bereits als Vorsitzender des Fachverbandes Fachpresse im VDZ aktiv.
Meist gelesen
stats