Hubert Burda Media beteiligt sich an Frauen-Community

Montag, 25. Februar 2008
Christiane zu Salm verantwortet die Neuerwerbung
Christiane zu Salm verantwortet die Neuerwerbung

Internationale Frauen-Communities stehen bei deutschen Verlagen hoch im Kurs. Nach Axel Springer, der sich im Herbst die Mehrheit an der französischen Plattform Aufeminin.com gesichert hat, beteiligt sich nun Hubert Burda Media an dem Frauennetzwerk Glammedia.com. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. "Mit der Beteiligung bauen wir unsere Kernmärkte Frauen und Lifestyle im Internet weiter aus und gewinnen Zugang zum Online-Marktführer in den USA", erklärt Marcel Reichart, Geschäftsführer Burda Research and Development. Die Beteiligung, die über den Unternehmensbereich Burda Research & Development erfolgt, wird im Vorstandsbereich von Christiane zu Salm angesiedelt. Zu Salm beginnt ihre Arbeit bei Burda am 1. April.

Glam Media, mit Sitz in New York und Brisbane, Kalifornien, bündelt und vernetzt auf seinen Plattformen über 450 Online Publisher und Communities und vermarktet diese Zielgruppen an Markenunternehmen aus der Konsumgüter- und Lifestyleindustrie.

Laut Burda erreicht die Site über 44 Millionen User, davon über 25 Millionen im US-amerikanischen Markt. se



Meist gelesen
stats