Holtzbrinck an Übernahme von FTD interessiert

Montag, 03. Dezember 2007

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck soll "ernsthaftes Interesse" an einer Übernahme der "Financial Times Deutschland" haben. Das berichtet Focus Online. Das Wirtschaftsblatt ist ein Joint Venture von Gruner + Jahr und der britischen Verlagsgruppe Pearson. Diese will ihren 50-Prozent-Anteil an der defizitären Wirtschaftzeitung verkaufen. Holtzbrinck gibt das mit der "FTD" konkurrierende "Handelsblatt" heraus. Laut Focus Online sollen beide Redaktionen im Falle einer Übernahme unabhängig voneinander unter einem Verlagsdach arbeiten. Zuletzt wurden "Der Spiegel" und der Süddeutsche Verlag als Kandidaten für eine Übernahme der "FTD" gehandelt. Beim "Spiegel" scheiterten die Pläne am Widerstand der Mitarbeiter KG. dh
Meist gelesen
stats