Holtrop verlässt Thomas Cook

Dienstag, 12. Dezember 2006
Thomas Holtrop geht
Thomas Holtrop geht

Der Chef von Europas zweitgrößtem Reisekonzern, Thomas Holtrop, muss gehen. Der 52-Jährige ist gestern nach einem Streit mit dem Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung von seinem Amt entbunden worden, berichtet die "Financial Times Deutschland". Thomas Cook sowie die beiden Thomas-Cook-Gesellschafter Lufthansa und Karstadt-Quelle äußern sich noch nicht zu der Top-Personalie. Als potenziellen Nachfolger benennt die "FTD" Manny Fontenla-Novoa, der bislang den schwierigen britischen Markt verantwortet.

Holtrop war seit seinem Amtsantritt umstritten. Zum einen soll ihm die nötige Rückendeckung bei den Mitarbeitern gefehlt haben, zum anderen hatte er sich mit den Gesellschaftern angelegt: Karstadt-Quelle will Thomas Cook ganz übernehmen, kann sich aber mit Lufthansa nicht auf die Modalitäten einigen. Holtrop hatte eine schnelle Einigung gefordert, und sich damit möglicherweise die Sympathien von Thomas Middelhof, Karstadt-Quelle-Chef und Thomas Cook-Aufsichtsratsvorsitzenden, verspielt. pap

Meist gelesen
stats