Holthausen geht zu BBDO

Donnerstag, 06. November 2003

Klaus Holthausen steigt bei der BBDO-Gruppe ein. Der ehemalige Springer & Jacoby-Chef soll als Geschäftsführer der Firma BBDO Services das Mangement der einzelnen Holding-Töchter beraten. Dabei gehört auch zu seinen Aufgaben, Strukturen und Abläufe in schwächelnden Agenturen zu optimieren. "Probleme löst man nicht durch Appelle, sondern vor allem durch konkreten Managementsupport", erklärt Managing Partner André Kemper. Er übernimmt im April 2004 zusammen mit Hubertus von Lobenstein die Führung der deutschen BBDO-Gruppe.

Kemper und Lobenstein kennen Holthausen aus ihrer gemeinsamen Zeit bei S&J. Jetzt soll der 46-Jährige die beiden entlasten. Denn in der großen BBDO-Gruppe mit ihren zahlreichen Tochteragenturen können sie sich nicht um jede Firma selbst kümmern. Aus der 2001 von ihm gegründeten Holthausengroup zieht sich der Manager zurück. Seine Anteile an den Partneragenturen verkauft er an die jeweiligen Geschäftsführer. Bekanntestes Mitglied der Hamburger Gruppe ist die PR-Agentur Ad Publica. mam
Meist gelesen
stats