Hohe Kaufzufriedenheit beim Online-Shopping

Dienstag, 06. Februar 2001

In Deutschland haben bereits 3,38 Millionen Personen über 14 Jahre kostenpflichtig Produkte oder Dienstleistungen über das Internet bestellt. Rund 5,7 Millionen planen den Einkauf im Netz in den nächsten 12 Monaten. Das geht aus der Studie TrendProfile "E-Commerce" hervor, die das Hamburger Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag des "Stern" durchgeführt hat. Ganz oben auf der Einkaufsliste der Online-Shopper stehen laut Studie Bücher, CDs, Reise-Angebote und Software zum Herunterladen. Außerdem sind Unterhaltungselektronik, Computer-Hardware/-Zubehör und Kleidung im Kommen.

Die Kaufzufriedenheit beim Online-Shopping ist hoch: 93 Prozent der Befragten, die schon online eingekauft oder bestellt haben, beabsichtigen dies erneut zu tun. Mit der Ware beziehungsweise der Leistung selbst zeigten sich 95 Prozent im Großen und Ganzen zufrieden, mit der Lieferung (Termin, Zahlungsabwicklung) waren 91 Prozent zufrieden. Vorsichtig sind die meisten beim Bezahlen im Internet - nur 13 Prozent sind bereit, im Netz ihre Kreditkartennummer anzugeben. Bezahlt wird am liebsten per Rechnung, aber auch Nachnahme- und Bankeinzugsverfahren sind beliebt.

Insgesamt haben nach Angaben der Studie in Deutschland derzeit 14,57 Millionen Personen Zugang zum World Wide Web (23 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre) - zu Hause, am Arbeitsplatz oder an einem anderen Ort. E-Mail wird von den Onlinern nach wie vor am häufigsten genutzt (79 Prozent), jeder vierte Onliner nutzt bereits Homebanking oder Reise-Angebote im Netz, jeder fünfte betreibt Online-Shopping. Das größte Potenzial besteht in nächster Zeit bei Reisebuchungen und Online-Shopping. Durchgeführt wurde die vom "Stern" in Auftrag gegebene TrendProfile-Erhebung zum Thema E-Commerce (Stichprobengröße: 2000 Personen) im Oktober 2000. Die Befragung ist repräsentativ für 63,51 Millionen deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in der Bundesrepublik.
Meist gelesen
stats