"Hörzu" will junge Mediaplaner von älteren Zielgruppen überzeugen

Freitag, 17. Juni 2005

Die Programmzeitschrift "Hörzu" startet eine aufwendige B-to-B-Dialogkampagne, um junge Mediaplaner aus Agenturen und werbungtreibenden Unternehmen von den Qualitäten ihrer Leserschaft zu überzeugen. Der Axel-Springer-Titel bezeichnet seine Leser seit jeher als "Winning Generation" und meint damit besser gebildete, besser verdienende und konsumfreudige Ältere.

In einem opulent gestalteten großformatigen "Konsumentenbuch", das als Auftakt eines mehrstufigen Mailings an 2000 Nachwuchs-Mediaentscheider verschickt wird, soll die "Winning Generation" mit ihren Gefühlen, Ansichten und Konsumgewohnheiten erlebbar werden (Agentur: Six for Sale, Hamburg).

Durch einen Fotowettbewerb, bei dem Luxusartikel und -kurzreisen als Gewinne winken, und eine Internet-Microsite werden die Mediaplaner und ihre Kollegen 14 Wochen lang zur Interaktion aufgefordert. "Hörzu"-Anzeigenleiter Holger Braack erwartet eine Response-Quote von rund 10 Prozent. rp
Meist gelesen
stats