Hörzu startet neue Werbekampagne

Dienstag, 22. März 2005
-
-

Der neue Auftritt der wöchentlichen Programmzeitschrift aus dem Verlag Axel Springer startet Ende März und steht unter dem Slogan "Irgendwann nimmt man nicht mehr irgendwas". Ziel ist es, das Thema "Qualitätsbewußtsein" auf etwas skurrile und ungewöhnliche Art zu kommunizieren.

Ein Leopard in der Hundehütte, zwei Frauen, die sich küssen und ein wählerischer Hai sollen in verschiedenen Anzeigenmotiven für den hohen Qualitätsanspruch der "Hörzu"-Leser kommunizieren. "Als souveräner Marktführer erlaubt sich Hörzu" ganz bewußt die Inszenierung mit einem Augenzwinkern ", sagt Jochen Beckmann, Verlagsgeschäftsführer Programmzeitschriften Axel Springer.

Ab Ende März werden die Print-Anzeigen in reichweitenstarken Magazinen sowie in der Tagespresse geschaltet. Auf den wichtigsten öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern sind entsprechende TV-Spots zu sehen. Die Entwicklung und Kreation der Kampagne sowie die Fachwerbung betreut die Agentur Conrad Gley Thieme (CGT). nr
Meist gelesen
stats