High Heels statt Kochlöffel: Vox sucht die "Shopping Queen"

Mittwoch, 14. Dezember 2011
Er macht Frauen zur "Shopping Queen": Designer Guido Maria Kretschmer. Foto: Vox/Anne Wilk
Er macht Frauen zur "Shopping Queen": Designer Guido Maria Kretschmer. Foto: Vox/Anne Wilk

Für die einen den Kochlöffel, für die anderen High Heels: Ab 30. Januar sucht Vox in der neuen Styling-Doku "Shopping Queen" zusammen mit Designer Guido Maria Kretschmer das perfekte Outfit. Die Spielregeln erinnern an das "perfekte Dinner", haben mit Essen aber eher wenig zu tun: Fünf Frauen kämpfen von Montag bis Freitag jeweils ab 15 Uhr um den besten Look und die meisten Punkte ihrer Mitstreiterinnen. Guido Maria Kretschmer ist dabei der "Shopping Queen"-Experte. Der Modemacher aus München, der bereits Prominente wie Alexandra Maria Lara, Charlize Theron und Jasmin Tabatabai ausgestattet hat, gibt am Wochenanfang das Motto aus. Er bestimmt, ob es zur Cocktailparty, über den roten Teppich oder zum ersten Date gehen soll. Danach hat jede Frau vier Stunden Zeit und 500 Euro zur Verfügung, um ihr Outfit zusammenzustellen. Kretschmer kommentiert, kritisiert und bewertet: "Das finde ich sehr wichtig, weil ich als Designer einen Look etwas objektiver beurteilen kann als eine Mitstreiterin, die mich schon seit drei Tagen nervt oder aber zur neuen besten Freundin auserkoren wurde", sagt der Kritiker, der im Sommer 2009 einen eigenen Laden in München eröffnet hat.

Ganz ohne Zickenzoff geht es höchstwahrscheinlich dennoch nicht. Denn jede Teilnehmerin präsentiert ihr ausgewähltes Outfit, von den Schuhen über Schmuck und Accessoires bis zur Frisur und dem passenden Make-up, ihren Konkurrentinnen. Die können - wie bei der Kochshow auch - bis zu zehn Punkte vergeben. Die Kandidatin, die am Ende der Woche die beste Kritik von Designer Kretschmer und die meisten Punkte der Mitstreiterinnen bekommt, wird "Shopping Queen" - und gewinnt 1000 Euro. kl
Meist gelesen
stats