Heinz Sommer bleibt Hörfunkdirektor beim HR

Montag, 01. März 2010
Heinz Sommer
Heinz Sommer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heinz Sommer Helmut Reitze Rundfunk Manfred Krupp


Heinz Sommer, Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks (HR), hat seinen Vertrag bei dem Sender um weitere fünf Jahre verlängert. Seine zusätzlichen Aufgaben als stellvertretender Intendant gibt er jedoch auf eigenen Wunsch ab. Dies teilte HR-Intendant Helmut Reitze mit. Sommer ist seit 1995 Hörfunkdirektor des HR. 1999 wurde er zum stellvertretenden Intendanten ernannt. Seit 1997 vertritt er den ARD-Hörfunk in der Europäischen Rundfunkunion (EBU). Im Jahr 2007 hat ihn die Radioversammlung der EBU einstimmig zum neuen Präsidenten des EBU Radio Committee und der EBU Radioversammlung gewählt.

„Aufgrund der gestiegenen Verpflichtungen und der daraus resultierenden terminlichen Probleme als Präsident des EBU Radio Committee" habe Sommer darum gebeten, ihn von den Aufgaben des stellvertretenden Intendanten zu entlasten, heißt es in einer Mitteilung.

Sein Nachfolger in dieser Funktion wird Manfred Krupp, der seit 2005  Fernsehdirektor und seit 2001 Chefredakteur des HR-Fernsehens ist. Dies hat der Rundfunkrat heute einstimmig beschlossen. se
Meist gelesen
stats