"Harpers Bazaar": Burda dementiert Personalie Petra Winter

Dienstag, 13. November 2012
Petra Winter: Spekulationen um neuen Job
Petra Winter: Spekulationen um neuen Job

Nachdem vergangene Woche bekannt wurde, dass Burda-Vorstand Philipp Welte die US-Titel "Harpers Bazaar" und "Esquire" nach Deutschland holen möchte, werden bereits erste Namen für die Redaktionen gehandelt. Nun hat Burda Spekulationen zurückgewiesen, wonach Petra Winter Chefredakteurin von "Haarpers Bazaar" werden soll: Dies habe für Burda nie zur Diskussion gestanden, so ein Unternehmenssprecher gegenüber HORIZONT.NET. Winter hat kürzlich ihren Posten als stellvertretende Chefredakteurin der "Bild" aufgegeben. Für Personaldiskussionen sei es derzeit zu früh, so der Burda-Sprecher. Das Unternehmen befinde sich derzeit in vertraulichen Gesprächen mit dem US-Verlag Hearst, der die Lizenzen für "Harpers Bazaar" und "Esquire" vergibt. Unklar ist derzeit noch, wie weit die Gespräche fortgeschritten sind.

Einem "Kress"-Bericht zufolge will Winter zurück nach München, wo sie bereits von 2005 bis 2011 Chefredakteurin der Zeitschriften "Cosmopolitan" und "Celebrity" (MVG Medien Verlagsgesellschaft) war. Der Grund: Ihr Ehemann Wolfram Winter ist bei Sky in Unterföhring als Kommunikationschef angestellt. Winter selbst will offenbar bis Ende des Jahres pausieren. ire
Meist gelesen
stats