Hans Germeraad wechselt zur IMP Group

Mittwoch, 24. November 1999

Überraschungscoup an der Elbe: Sobald Hans Germeraad den Vertrag mit HMS & Carat gelöst hat, wechselt der Ex-CEO des Mediariesen als Geschäftsführer zur Internet-Agentur Interactive Marketing Partner (IMP).Damit haben auch die Spekulationenum die berufliche Zukunft des 42-Jährigen ein Ende – Germeraad hatte im August „mit sofortiger Wirkung" HMS& Carat verlassen, weil er sich mit Agenturgründer Kai Hiemstra auf keine gemeinsame Führungslinie einigen konnte. Bei der Hamburger Agentur wird Germeraad zudem durch eine Kapitalerhöhung Anteile an der neu gegründeten IMP Group erhalten. Seinen überraschenden Wechsel zu einer Internetagentur begründet Germeraad mit der wachsenden "Seriosität" der Multimediabranche, die weit mehr Wachstum verspreche als das klassische Mediaageschäft. Als Vorstand und Partner von Hendrik Dohmeyer werde er zudem „zum ersten Mal eine eigene Company managen“. Das reize ihn mehr, als „Althergebrachtes in einer weiteren Mediaagentur zu wiederholen“. Mit dem Personalcoup verknüpft ist eine Neuausrichtung des Internet-Spezialisten. „Mindestens sechs Tochterfirmen“, so Vorstandsvorsitzender Dohmeyer, bilden zunächst die neu formierte IMP Goup. Dazu gehören auch eine Marktforschungsfirmaund eine Unternehmensberatung für E-Commerce. Auch den Gang an die Börse schließt Dohmeyer nicht aus.
Ein ausführliches Interview mit Germeraad und Dohmeyer in HORIZONT 47/99 vom 25. November.
Meist gelesen
stats