Handymarkt hat im 2. Quartal deutlich zugelegt

Freitag, 01. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Handymarkt Marktforschungsinstitut Nokia Motorola Samsung


Der weltweite Handymarkt konnte im 2. Quartal 2003 deutlich gegenüber dem Vorjahr zulegen. Nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts IDC wurden über 118 Millionen Geräte ausgeliefert, was einem Plus von 19 Prozent entspricht. Auch gegenüber dem 1. Quartal wurde mit 6,7 Prozent Zuwachs eine Verbesserung erzielt. Weltweiter Marktführer bleibt Nokia, der rund 41 Millionen Handys abgesetzt hat und damit auf einen Marktanteil von 34,6 Prozent kommt. Auf Platz 2 befindet sich Motorola mit 15,8 Millionen Geräten (Marktanteil 13,4 Prozent), auf Rang 3 Samsung mit 12 Millionen (10 Prozent). kj
Meist gelesen
stats